Spezialisierungen

Die schweizerischen Fachzahnärzte für Kieferorthopädie (CH) sind spezialisierte Zahnärzte. Sie befassen sich mit der Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen. Die Kontrolle der Ausbildung und die Schlussprüfung obliegt der Gesellschaft für Kieferorthopädie. “Kieferorthopädie” und “Praxis für Kieferorthopädie” sind keine geschützte Titel.

Zur Erlangung des Spezialistentitels Fachzahnarzt für Kieferorthopädie (CH) müssen die folgenden Anforderungen erfüllt sein:

  • Abgeschlossenes Zahnarztstudium mit eidgenössischem Staatsexamen
  • Mitgliedschaft bei der Schweiz. Zahnärzte-Gesellschaft
  • Vierjährige Spezialausbildung. Drei Jahre Fachausbildung werden an einer kieferorthopädischen Klinik eines schweizerischen Universitätszentrums absolviert. Ein viertes Ausbildungsjahr dient der Vertiefung der allgemeinen Zahnmedizin.
  • Vier abgeschlossene, ausführlich dokumentierte Behandlungsfälle aus dem ganzen Spektrum der Kieferorthopädie, eine theoretische Prüfung und eine Publikation müssen einem Begutachtungsausschuss der Spezialisierungskommission der SGK zur Prüfung vorgelegt werden.